Heute geht es ein Stückchen weg vom Hunsrück, dafür aber mit wundervollen Ausblicken in unsere Heimatregion. Die »Schaumberg Tafeltour« führt überwiegend über Waldwege und -pfade. Immer mal wieder geht es ordentlich Bergauf- und ab. Prächtige Aussichten und eine frühgotische Benediktinerabtei liegen auf dem Weg. Zur Einkehr empfiehlt sich die Schaumberg Alm.

Bei der Wanderung über den 569 m hohen Schaumberg, eröffnen sich weite Ausblicke zu den Hunsrück-Höhenzügen, über das Saar-Nahe-Bergland bis nach Frankreich. Der Schaumbergturm ist definitiv eines der Highlights der Wandertour und stellt eine Deutsch-Französische Begegnungsstätte dar. Hier findet man dann auch das Tafeltouren-Restaurant, die Schaumberg-Alm. Ab hier schlängelt sich der Weg weiter durch schmale Pfade und an steilen Flanken entlang. Auch Kelten, Römer, Ritter und Mönche vergangener Jahrhunderte bezauberte diese Landschaft bereits. Lass dich auch bezaubern auf dieser 10,4 km langen Wandertour mit 485 Höhenmetern.

Viel Spaß beim Nachwandern!