Es gibt so Tage da möchte man raus, aber irgendwie fehlt doch die Motivation. Dann heißt es bei uns, Komoot öffnen und nach einer Strecke in der Nähe suchen. So auch vor ein paar Tagen. Deshalb haben wir uns eine eher kurze Wanderung herausgesucht. Die Beschreibung sagte 4 Kilometer. Da der Weg aber "offiziell" mitten im Weinberg beginnt und endet, man aber zum Parkplatz bzw. zum Bahnhof muss, sind es insgesamt dann doch 6 Kilometer geworden. 6 wunderschöne Kilometer noch dazu.

Aber von Anfang an: Los gehts in Karden auf dem Parkplatz direkt am Bahnhof. So ist man direkt am Auto, wenn man mit dem Zug zurückkommt. Von hier läuft man einmal quer durch Karden um direkt entlang der Weinberge den gut ausgeschilderten Weg Richtung Müden einzuschlagen. Jetzt geht es erstmal 150 Höhenmeter steil bergan. Es lohnt sich, denn oben angekommen wird man mit einem grandiosen Blick über das Moseltal, über Karden und Müden belohnt. Vielleicht, mit etwas Glück, ist sogar die kleine Hütte am Kompuskopf bewirtschaftet und man kann, bei herrlicher Aussicht Wein, Bier, Wasser und auch Kaffee und Kuchen genießen. Bei geschlossener Hütte ist es trotzdem ein absolut wunderbarer Picknickplatz. Die meisten Höhenmeter sind nun gemacht und es geht von jetzt an tendenziell wieder bergab weiter Richtung Müden. Der Weg führt abwechslungsreich durch Wälder und Weinberge, immer an Hang entlang. Hier geht man auch an dem zahlreich wild wachsenden Buchsbaum vorbei, dem Namensgeber dieser Strecke. Stündlich fährt ein Zug zurück nach Karden, es bietet sich also, je nach Ankunftszeit, an, hier in Müden einzukehren. Eine richtig tolle Familienwanderung!

Wem die 6 Kilometer zu wenig sind, der kann auch noch einen Abstecher bis zur Burg Eltz anhängen. Vielleicht haben wir dazu ja in nächster Zeit auch einen Erlebnisbericht für dich im Angebot.  

Hier ist der Link zu Franks Komoot-Tour zum nachwandern:
https://www.komoot.de/tour/493442622?ref=aso